Über mich

"Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart,
der bedeutendste Mensch ist immer der,
der dir gerade gegenübersteht!
Das Wesentliche ist immer die Liebe." (M. Eckart)

 

Ich wurde 1971 an der schönen Mittelmosel als drittes von vier Kindern geboren. Diese wunderschöne Landschaft, mit ihren tiefen Tälern und dichten Wäldern hat mich (wie ich manchmal erstaunt feststelle) sehr geprägt.

Die Erinnerungen meiner Kindheit bestehen zu einem Großteil aus wilden Abenteuern in der freien Natur. Die wirklich interessanten Entdeckungen über das Leben passierten in der völligen Abwesenheit von Erwachsenen aller Art. Wir waren eine Horde stets schmutziger Kinder, wir hatten unsere eigenen Regeln und wir hatten verdammt viel Spaß. Und die wenigsten Dinge, die mich heute zu der machen, die ich bin, habe ich in der Schule gelernt.  

Der wichtigste Mensch meiner Jugend war mein geliebter Onkel. Er hat mich gelehrt was es heißt die Natur zu verstehen und alle Lebewesen zu achten. Er war mir in vielen Lebenslagen ein empathischer Begleiter, der nie verurteilte, sondern versuchte zu hören, was wirklich ist. Nun, viele Jahre nach seinem Tod, weiß ich zu schätzen was er mir vererbt hat. Ich möchte diese Liebe zum Leben und diese Kraft in Verbindung zu sein weitergeben.

In meiner Arbeit lasse ich die Kernaussagen und die Energien von den Menschen wirken und einfließen, die mir tiefe und berührende Inspirationen geschenkt haben, im besonderen von Astrid Lindgren und Virginia Satir.

Heute lebe ich mit meinem Mann Robbin, 2 erwachsenen Töchtern aus erster Ehe, 2 Söhnen aus derzeitiger Ehe und einem kleinen Jungen, der uns als seine Familie angenommen hat, auf einem alten Restbauernhof am Rande zu Wuppertal und Velbert-Neviges. Dazu gehört allerhand Tierisches, wie Ponys, und Schweinchen.

Das bin ich auch: www.naturwerkstatt-ev.de