Semantha Heinzelmann

Jede Begegnung mit anderen ist immer auch eine Begegnung mit sich selbst. 

Systemische Therapie, Beratung und Coaching

Sie möchten in Verbindung sein …

… mit sich selbst
… mit Ihrer Familie
… mit Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner
… mit Ihren Kindern
… mit Ihren Freundinnen und Freunden
… mit Ihren Kollegen und Kolleginnen

Der Mensch ist ein soziales Wesen. Und es sind die Verbindungen, die uns stark machen und durchs Leben tragen. Systemische Therapie, Beratung und Coaching unterstützt Sie darin, in Verbindung zu gehen und zu sein. Zu sich selbst und zu anderen. Sprechen Sie mich an. Ich freue mich auf Sie.

Für mich sind zwischenmenschliche Zusammenspiele, das Miteinander in den verschiedensten Gemeinschaften, Rollen und Kontexten und die Dynamiken einzelner und mehrerer Personen wie ein Zauber, den es gilt zu entschlüsseln.

Kein Mensch gleicht dem anderen. So ist es auch in Familien. Jedes Familienmitglied fühlt anders und braucht etwas anderes. Jede Person drückt sich individuell aus in ihren Gefühlen, im Denken und Handeln. Wie ist ein Miteinander in Familien und anderen Gemeinschaften möglich, damit jede Person – Kinder, Jugendliche und Erwachsene – sich frei entwickeln und entfalten kann?

Diese Fragen haben mich schon früh beschäftigt. Ich wollte wissen, wie Veränderungen möglich werden können und wie jede und jeder selbst lernen kann, die ureigenen, sehr individuellen Entscheidungen zu treffen und Veränderungen innerlich wie auch äußerlich zu initiieren. Diesen Fragen bin ich gefolgt und habe die systemische Therapie entdeckt, eine Therapieform, die mich zutiefst überzeugt hat – und die all meine Fragen beantwortet hat. Und so bin ich heute das, was ich bin: Systemische Familientherapeutin.

Der Blick auf Menschen, auf Systeme und die feine, gegenseitige Dynamik, die sich aus individueller Haltung und Verhalten ergibt, faszinieren mich bis heute. Wahrzunehmen, zu sehen, zu erkennen und zu verstehen, was Menschen bewegt, welche inneren BewegGründe sie motivieren und meine Neugier, das zu verstehen, helfen mir in meiner Arbeit als Familientherapeutin. Und ich denke, dass ich nur so eine hilfreiche Familientherapeutin sein kann.

Ich bin Mutter von drei schulpflichtigen Kindern, bin verheiratet und habe das, was mich begeistert, auf eine fachliche Ebene bringen können. Darauf bin ich stolz. Und dafür bin ich zutiefst dankbar.

 

Qualifikationen
  • Diplom Sozialpädagogin (FH)
  • Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin
  • Systemische Therapeutin / Familientherapeutin (DGSF)

Fortbildungen
  • Systemische Paartherapie, Institut für Systemische Ausbildung & Entwicklung IF, Weinheim.
  • Paarkurzzeittherapie PaKuT, Institut für Systemische Familientherapie, Supervision und Organisationsentwicklung (ifs), Essen.
  • Systemische Paartherapie – oder Lob der Vernunftehe, Institut für Systemische Familientherapie, Supervision und Organisationsentwicklung (ifs), Essen.
  • GfK Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Förderung der Kommunikation zwischen Eltern und Kleinkindern / Kindern und Jugendlichen, Wuppertal.
  • Medienkonsum bei Kindern und Jugendlichen. Einflüsse auf Verhalten und Schulleistung, Bezirksklinikum Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Regensburg.

Tätigkeitsfelder

… in der Jugendhilfe
• Kinder- und Jugendwohngruppe
• Jugend- und Familientherapeutische Beratungsstelle

… in der Behindertenhilfe (in anthroposophischen Kontexten)
• Camphill Dorfgemeinschaften
• Werkhof Drusel

… in der Erwachsenenbildung / im therapeutischen Kontext
• GfK Gewaltfreie Kommunikation: Elterncoaching – Frühe Kindheit
• Systemische Familientherapie in Co-Arbeit mit Paaren und Familien
• Seit 2020 Systemische Familientherapeutin in eigener Praxis IN VERBINDUNG, Wuppertal.

 

Systemische Arbeit sieht den Menschen eingebunden in Systeme. Eine Familie zum Beispiel ist ein System, genauso ein Arbeitsplatz, eine Sportgruppe, ein Chor, ein Kindergarten … Jede Gemeinschaft ist ein System. Innerhalb eines Systems hat das Verhalten Einzelner immer auch Einfluss auf andere Personen im System – und auf das System als Ganzes.

Wenn sich eine Person innerhalb der Familie verändert oder sich Veränderungen wünscht und an sich arbeitet, dann wirkt sich das auf die anderen Familienmitglieder aus. Jedes individuelle Verhalten, schon jede innere Haltung hat Einfluss auf die Familie, auf Kinder, die Partnerschaft, das Miteinander. Das gilt generell für jede Form von Beziehung, für Freundschaften, KollegInnen, eine Hausgemeinschaft … Das bedeutet gleichzeitig: Wir können durch das, WAS wir sagen und WIE wir es sagen, durch unser Tun und durch unsere Einstellungen uns selbst und die Situation verändern.

Für mich hat das Miteinander in den unterschiedlichsten Systemen immer damit zu tun, ob und wie die beteiligten Personen IN VERBINDUNG sind. Zunächst sollte jede Person mit sich selbst in Verbindung sein. Das ist die Basis. Die Verbindung zu sich selbst kann der Ausgangspunkt der systemischen Arbeit sein. Und von der aus lassen sich mit der systemischen Arbeit die Verbindungen innerhalb des Systems hinterfragen, klären, verändern und verbessern.

Die systemische Arbeit orientiert sich an individuellen Ressourcen. Das heißt, alle Fähigkeiten, Ressourcen, das Potenzial für Veränderungen und Lösungen trägt jede Person bereits in sich. Und die gilt es zu entdecken und zu entfalten.

Wenn Sie sich für eine systemische Einzeltherapie entscheiden, kann das viele Gründe haben. Was immer der Auslöser ist, Sie wünschen sich Veränderung.

In der systemischen Einzeltherapie geht es um Sie. Mit Fragen und Interventionen lerne ich Sie und Ihre Geschichte kennen und unterstütze Sie dabei, herauszufinden, was Sie wirklich wollen. Dazu gehört auch, herauszufinden, was Sie nicht mehr wollen oder was Sie anders wollen. Sie erfahren, wie Sie mit sich und Ihrer Umgebung umgehen können, um Ihre Lebenssituation und Ihr Wohlbefinden zu verbessern.

Ich begegne Ihnen jederzeit neutral und ohne zu bewerten. Sie entscheiden die Themen und Inhalte, um die es in unseren Gesprächen geht. Ich unterstütze Sie dabei, sich selbst und Ihren individuellen Weg zu finden – und so Ihrem persönlichen Lebensentwurf Schritt für Schritt näher zu kommen.

Der Mensch ist ein individuelles Wesen. Kein Mensch gleicht dem anderen. Jede und jeder hat unterschiedliche Bedürfnisse, Haltungen, Vorstellungen. Wenn Menschen sich entscheiden, ein Paar zu werden, sind es oft die Gemeinsamkeiten, die verbinden. Manchmal auch die Gegensätze. Immer ist es eine tiefe Zuneigung, Vertrauen und die gegenseitige Liebe, die Paare stark macht. Doch es gelingt längst nicht allen Paaren, das über die Jahre und die Routine des Alltags zu retten.

Die systemische Paartherapie kann Ihnen dabei helfen, sich klarer zu werden über die aktuelle Situation. Mit meinen Fragen und Interventionen finden Sie heraus, was Sie verbindet und was Sie trennt, was Sie als einzelne Person für sich möchten und was Sie als Paar gemeinsam wollen. Sie werden die Verbindung zu sich selbst und zu Ihrer Partnerin / Ihrem Partner klarer sehen und besser verstehen. Letztlich sind Sie damit in der Lage, zu entscheiden, welchen Weg Sie gehen wollen.

Ich begegne Ihnen jederzeit neutral und ohne zu bewerten. Ich unterstütze Sie dabei, Ihre Lösungen zu finden. Sie entscheiden die Themen und Inhalte, um die es in unseren Gesprächen geht. Und Sie bestimmen das Tempo Ihrer Veränderungen.

Sie kennen das bestimmt: Geht es Ihnen als Mutter und Vater gut, geht es auch den Kindern gut. Doch es ist gar nicht so einfach, den Alltag mit Kindern, Haushalt, Beruf und Partnerschaft gelassen hinzukriegen. Es braucht viel Kraft und Energie. Und es braucht Geduld, Klarheit und eine gute Verbindung zu sich selbst und zu den anderen.

Wenn Sie sich zunehmend überfordert fühlen, zu oft streiten oder das Gefühl haben, Sie erreichen sich nicht mehr, kann eine systemische Familientherapie hilfreich sein. Ich begleite Sie gerne dabei, herauszufinden, was Sie brauchen, was Ihre Kinder brauchen und wie Sie Ihre Kinder unterstützen können. Sie erfahren, wie Sie wieder miteinander in Verbindung kommen und wie Sie Ihr Familienleben so gestalten können, dass ein gutes und friedvolles Miteinander zum Wohle aller Beteiligten möglich wird.

Systemische Familientherapie eignet sich auch für junge Eltern. Denn wenn ein Kind geboren ist, stehen Sie vor neuen Herausforderungen, haben Sie neue Rollen. Die Partnerschaft verändert sich. Es gilt, den Alltag neu zu gestalten. Klarheit und eine gute Verbindung zu sich selbst, zum Partner / zur Partnerin und zum Kind können für junge Eltern äußerst hilfreich sein.

Ich begegne Ihnen jederzeit neutral und ohne zu bewerten. Sie bestimmen Inhalt und Themen unserer Gespräche. Und Sie bestimmen das Tempo Ihrer Veränderungen.

Vielleicht kennen Sie das von sich selbst oder von anderen: Sie haben Ihre berufliche oder private Belastungsgrenze erreicht und Ihr innerer Leistungsdruck steigt stetig an. Sie fühlen sich krank, obwohl Sie körperlich gesund sind. Sie haben Ihr Strahlen verloren. Sie fühlen sich erschöpft und kraftlos. Immer öfter haben Sie das Gefühl: Ich kann nicht mehr!

Erschöpfung kann durch die unterschiedlichsten Symptome sowohl auf körperlicher als auch auf psychischer Ebene zum Ausdruck kommen. Immer sind es die Zeichen Ihres Körpers, Ihrer Seele, Ihres Geistes, dass etwas nicht stimmt. Etwas in Ihnen wünscht sich Veränderung.

Ich unterstütze Sie dabei, zu sich selbst wieder in Verbindung zu kommen, Ihren Körper zu verstehen und einen für Sie hilfreichen Umgang mit Ihren Ängsten oder Sorgen zu finden. So können Sie Ihre Fähigkeiten, Ressourcen und Potenziale neu entdecken, Ihr Wohlgefühl verbessern – und Lösungen finden für Ihren persönlichen Weg.

Ich begegne Ihnen jederzeit neutral und ohne zu bewerten. Sie bestimmen Inhalt und Themen unserer Gespräche. Und Sie bestimmen das Tempo Ihrer Veränderungen.

Elterncoaching richtet sich an Eltern oder einen Elternteil. – Die Elternrolle ist eine verantwortungsvolle und langfristige Aufgabe. Ihr gerecht zu werden, erfordert viel Geduld, Mut, Kraft und Durchhaltevermögen. Oft wird die Familie zum Spagat zwischen Alltag und Beruf und den individuellen Bedürfnissen der Familienmitglieder. Kinder und Eltern, Partner und Partnerin verlieren die Verbindung zueinander. Manchmal verlieren Eltern das Vertrauen in die eigene Erziehungsfähigkeit.

Wenn Situationen immer öfter eskalieren, wenn Sie Ihre Kinder nicht mehr erreichen, wenn Sie selbst zu oft streiten, führt das leicht zu Erschöpfung und Perspektivlosigkeit. Das systemische Elterncoaching kann Sie darin unterstützen, wieder in Verbindung zu gehen – mit sich selbst, mit der Partnerin / dem Partner und mit Ihren Kindern.

Mit meinen Fragen und Interventionen entdecken Sie neu, wie Sie Ihre Kinder motivieren und unterstützen können, wie Sie Ihre Kinder in Kontakt bringen mit ihren Stärken, wie Sie Einfluss nehmen können auf Schulergebnisse und Erfolgserlebnisse Ihrer Kinder. Und wie Sie selbst und Ihre Kinder wieder mehr Lebensfreude haben.

Themen und Inhalte unserer Gespräche bestimmen Sie. Ebenso das Tempo der Veränderung. Inhalte des systemischen Elterncoachings können sein…

  • Ressourcen stärken, Fähigkeiten und Potenziale (neu) entdecken und entfalten.
  • Elternverantwortung stärken.
  • Konflikte reduzieren.
  • Sicherheit gewinnen im Erziehungsstil und in Erziehungsmethoden.
  • Konstruktiver Umgang mit Leistungsdruck.
  • Erziehungsideale überprüfen, Auswirkungen verstehen, neu gestalten.
  • Den Familienalltag (neu) strukturieren.
  • Familienregeln hinterfragen, festlegen und handhabbar machen.
  • Gemeinsam Lebensfreude gestalten.

Ich unterstütze Sie in Ihrer Verbindung zueinander und zu Ihrem Kind / Ihren Kindern. Sie sind die Expertin / der Experte für Ihre Familie. Im Elterncoaching erarbeiten Sie Ihre persönlichen Leitlinien und Handlungsspielräume für Ihr Familienleben.

Veränderung ist möglich. Immer. Sprechen Sie mich an.

Semantha Heinzelmann

Kostenfreies Erstgespräch